Kurt Beck: Weilmünster mit Daniel Jung eine Zukunftsperspektive geben

Veröffentlicht am 02.05.2012 in Allgemein

Eine große Resonanz hat der Besuch von Kurt Beck in Weilmünster erzeugt.

Vor über 200 Weilmünsterern sprach sich der rheinland-pfälzische Ministerpräsident für eine Stärkung des ländlichen Raumes aus und riet jungen Menschen, sich politisch zu engagieren…

Kurt Beck, der selbst lange Jahre kommunalpolitisch tätig war, lobte das Programm von Bürgermeisterkandidat Daniel Jung.

Dieser greife mit seinen Konzepten für Kinder- und Familienförderung, Erneuerbare Energien, aktive Ortskern-Entwicklung, Mobilität und Vereinsförderung die wichtigen Zukunftsthemen unserer Zeit auf.

Als Diplom-Volkswirt mit dem Schwerpunkt Kommunalwirtschaft verfüge er zudem über die notwendige Qualifikation dafür, so Ministerpräsident Kurt Beck.

Zuvor hatten bereits die Redner Bürgermeister Friedhelm Bender (Runkel), Bürgermeister Dr. Frank Schmidt (Löhnberg) und der künftige Landtagsabgeordnete Tobias Eckert die über 12-jährige kommunalpolitische Erfahrung von Daniel Jung angesprochen.

„Auf Daniel Jung ist Verlass. Ich kenne seine Familie über Generationen und schätze ihn sehr.“ meinte der ehemalige Landtagsabgeordnete Gerhard Dann, der selbst aus Weilmünster stammt.

Stände von Weilmünsterer Direktvermarktern (Rathsbacher Hof, Imker Bernhard Herrmann und Marmeladenpfarramt Essershausen) sorgten für eine kulinarische Bereicherung der Veranstaltung, die durch die Liedvorträge der Weilmünsterer Chöre „Harmonie“ und „Echo“ einen würdigen Rahmen erhielt.

Sehen Sie alle Impressionen der Veranstaltung unter dem folgenden Link: Bildergalerie Kurt Beck in Weilmünster